Paris Saint-Germain :Keylor Navas bereut Abschied von Real Madrid nicht

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Vier Jahre war Keylor Navas Stammtorhüter bei Real Madrid, gewann mit den Königlichen drei Champions-League-Titel.

2018 holte Real-Präsident Florentino Perez (72) jedoch Thibaut Courtois ins Estadio Santiago Bernabeu. Der Belgier und Keylor Navas kämpften seitdem um den Platz im Tor.

Im Sommer 2019 legte sich Zinedine Zidane fest: Thibaut Courtois ist die neue Nummer eins. Keylor Navas flüchtete daraufhin zu Paris Saint-Germain.

Der Costa-Ricaner bereut seinen Entschluss nicht. "Meine Integration läuft sehr gut: In der Stadt, im Verein, mit meinen Teamkollegen und der Liga", sagte Keylor Navas.

Mit Ligue 1-Tabellenführer PSG hat Navas hohe Ziele. "Ich bin mit Demut angekommen, aber auch mit dem Wunsch, meine Qualitäten und meine Führungsqualitäten einzubringen", so der 32-Jährige.

Keylor Navas weiter: "Ich bin gekommen, um all dies zu bringen und allen zu helfen, Fortschritte zu machen."

» Neymar spricht erneut von Wechsel – Vater dementiert Verhandlungen

» Wegen Kylian Mbappe: PSG-Manager genervt von Real Madrid

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige