Vertrag bis 2023 :Kiko Casilla verlässt Real - Luca Zidane beerbt ihn

kiko casilla 2
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

In den vergangenen Tagen hatte sich der Deal bereits angedeutet, nun ist er offiziell.

Casilla unterschreibt beim Tabellenführer der zweiten englischen Liga einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Das gab Leeds United bekannt.

Kiko Casilla war 2015 von Espanyol zu Real Madrid wechselt, machte aber nur 43 Partien in der ersten Mannschaft. An Keylor Navas kam der Routinier nicht vorbei.

Hintergrund


Mit Thibaut Courtois war im vergangenen Sommer ein weiterer Konkurrent ins Estadio Santiago Bernabeu gekommen. Casilla zog seine Konsequenzen.

Seinen Platz als dritter Keeper beim spanischen Rekordmeister nimmt unterdessen Luca Zidane (20), Sohn von Ex-Real-Coach Zinedine Zidane, ein.