Hansi Flick warnt :Kingsley Coman im Lauftraining – doch die Erwartungen werden gebremst

kingsley coman 2020 01 003
Foto: MDI / Shutterstock.com

Auf dem Weg zurück in den Pflichtspielbetrieb hat Kingsley Coman den nächsten Schritt gemacht.

Am Dienstag drehte der Flügelstürmer des FC Bayern gemeinsam mit Fitnesstrainer Simon Martinello erstmals nach seiner Verletzung einige Laufrunden.

Nach rund einer halben Stunde war die Einheit für den 23-Jährigen beendet. Coman erlitt im Champions-League-Heimspiel gegen Tottenham Hotspur (3:1) am 11. Dezember einen Kapseleinriss im linken Knie.

Die prognostizierte Ausfallzeit von einem Monat ist bereits überschritten. Bei dem verletzungsanfälligen Franzosen wollen die Münchner nicht den Hauch von Risiko eingehen.

"Er braucht seine Zeit, wo er trainieren muss. Wichtig ist, dass er einen guten Aufbau hat", erklärt Trainer Hansi Flick gemäß KICKER.

Hintergrund


Trotz der Verletztenproblematik, die an der Säbener Straße vorherrscht, geben sich die Münchner bei Coman geduldig.

"Wir wollen die angeschlagenen Spieler Ende Februar, Anfang März alle da haben", so Flick. Als dann, wenn es "heiß" werde.

Am 25. Februar tritt dieser Fall ein. Dann gastiert der FC Bayern im Champions-League-Achtelfinale beim FC Chelsea. Coman könnte bis dorthin wieder der bayrischen Reisetruppe angehören.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!