FC Bayern :Kingsley Coman: "Mit Neymar auf der linken Seite ist das fast unmöglich"

kingsley coman 2019 6
Foto: daykung / Shutterstock.com

Ausgerechnet Kingsley Coman war es, der im Finale der Champions League das goldene Tor schoss. Der 24-Jährige hatte sieben Jahre bei Paris Saint-Germain verbracht, wurde erst in der hauseigenen Schmiede ausgebildet und debütierte später im Herrenbereich.

"Paris ist kein Teil meines Karriereplans", stellt Coman bei TELEFOOT klar, dass eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte momentan kein Thema ist. Comans Begründung: "Ob ich einen Platz bei PSG hätte? Nein, mit Neymar auf der linken Seite ist das fast unmöglich."

Restlos ausschließen möchte er es allerdings dann doch nicht, irgendwann noch mal für PSG aufzulaufen. "Ich habe vielleicht noch acht bis zehn Jahre auf Top-Niveau, also kann man die Tür nicht komplett schließen. Ich habe schöne Erinnerungen an meine Zeit bei PSG", sagt Coman.

kingsley coman 2019 8
Foto: daykung / Shutterstock.com

Der Linksaußen hatte sich nach zwei Jahren auf Leihbasis dem FC Bayern 2017 fest angeschlossen. Er habe schon immer daran geglaubt, einmal für einen großen Klub spielen zu können. Nach dem Gewinn der Champions League hält Coman seinen Wechsel nach München für den richtigen Schritt.

Hintergrund


PSG werde zwar weiterhin sein Herzensklub bleiben. Es sei damals allerdings die richtige Entscheidung gewesen, eine neue Herausforderung zu suchen: "Wenn ich nicht gegangen wäre, hätte ich vielleicht nie die Chance gehabt diese Champions League zu gewinnen."

In Absprache mit Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps wurde Coman nicht in das Aufgebot für die kommenden Partien in der Nations League berufen. Nach der langen Saison befindet sich der Flügelstürmer im Urlaub, um nach kurzer Erholungsphase wieder alles rauszuhauen: "Ich bin zu 100 Prozent FC Bayern."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!