Klappt es dieses Mal? :Zweiter Anlauf: Juventus Turin jagt wieder Andre Gomes

andre gomes 2
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Bereits im vergangenen Jahr stand der Europameister auf dem Einkaufszettel des italienischen Rekordmeisters - damals erhielt jedoch Barça den Zuschlag und holte den Mittelfeldakteur aus Valencia.

Mindestens 35 Millionen Euro - durch Boni kann sich die Summe verdoppeln - legte Barcelona für Gomes auf den Tisch.

Dass er diese Ablösesumme wert ist, konnte der portugiesische Nationalspieler bisher nicht nachweisen.

Fans und Experten konnte der flexible Mittelfeldspieler noch nicht überzeugen - die Bosse von Juventus Turin und Chefcoach Massimiliano Allegri scheinbar schon.

Hintergrund


Dann laut MUNDO DEPORTIVO will Juve den 23-Jährigen in der anstehenden Transferperiode verpflichten. Als Ablösesumme könnten 30 Millionen Euro fällig werden.

Ob Barcelona den Portugiesen abgibt, ist aber längst keine ausgemachte Sache. Sportdirektor Robert Fernandez und Ex-Coach Luis Enrique betonten, dass der Portugiese ein Riesen-Potenzial habe.

Neben Andre Gomes hat Juventus in Steven N’Zonzi vom FC Sevilla einen weiteren Mittelfeld-Kandidaten in Spanien ausgemacht.

Die Andalusier fordern allerdings 40 Millionen Euro Ablöse für den Franzosen - diese Summe will der Champions-League-Finalist nicht bezahlen.

Scheinbar hofft die Alte Dame auf ein Geschäft mit Barcelona und Andre Gomes. Ein entscheidenden Wort mitreden wird in dieser Personalie Ernesto Valverde, der neue Chefcoach des FC Barcelona.