Berater stellt klar :Klare Aussage: Mariano Diaz will Real Madrid verlassen

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Nach einer überzeugenden Saison bei Olympique Lyon standen die Chancen von Mariano Diaz zumindest nicht schlecht, regelmäßig auf dem Platz zu stehen.

Vor allem in dieser Saison wird aber klar: Die Zukunft des 26-Jährigen liegt mit noch keiner einzigen Spielminute nicht bei Real Madrid.

Diaz' Berater führt nun gegenüber dem Portal LAROMA24 aus, dass sein Klient im Winter für zwei Jahre verliehen werde.

Wohin es den Nationalspieler der Dominikanischen Republik verschlagen wird, sei laut David Aranda offen: "Wir haben uns noch für keinen Klub entschieden."

Aus der Bundesliga sollen sich Schalke 04 und Borussia Dortmund mit der Personalie befassen.

Bei den Klubs aus dem Ruhrpott fehlt jeweils die Durchschlagskraft in der Offensive. Während Schalke über einige Sturm-Optionen verfügt, ist die Lage beim BVB prekärer denn je.

Anzeige

Paco Alcacer wird für das Champions-League-Spiel beim FC Barcelona (Mittwoch, 21 Uhr) aller Voraussicht nach ausfallen.

Der Spanier hatte sich beim 3:3 gegen den SC Paderborn eine offene Wunde am Knie zugezogen.

Mario Götze ist eine Alternative als falsche Neun, ein weiterer Mittelstürmer fehlt im Kader der Schwarzgelben allerdings.

Den Verzicht auf die Verpflichtung eines zentralen Angreifers im vergangenen Sommer bezeichnete BVB-Boss Hans-Joachim Watzke am Wochenende als Fehler.

» Vinicius trifft endlich wieder - und nennt sein Vorbild

» James Rodriguez: Warum sein Wechsel zu Atletico Madrid platzte

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige