Klartext nach Klatsche :Roma-Kapitän Daniele de Rossi spricht von Blackout

daniele de rossi 2018 201
Foto: bestino / Shutterstock.com

Zwischenzeitlich führte Liverpool mit 5:0 gegen die Giallorossi, die Römer bekamen kein Bein auf den Boden.

Dass der Hauptstadtklub noch vom Champions-League-Finale träumen kann, liegt an den beiden späten Treffern von Edin Dzeko und Diego Perotti.

Nun würde ein 3:0-Heimsieg im Halbfinal-Rückspiel reichen. Dieses Ergebnis schaffte die Roma bereits im Viertelfinale gegen Barça.

Daniele De Rossi sah gegen Liverpool keine Leistung seiner Mannschaft, die für das Rückspiel Mut macht.

Hintergrund


"Wir fühlten uns in Camp Nou gut und waren im Spiel. Wir hätten sie schon da schlagen können. Hier hatten wir aber einen totalen Blackout", gab der Mannschaftskapitän zu.

Mit dem Tempo der Reds kamen die Giallorossi nicht zurecht.

De Rossi: "Sie sind ständig auf den langen Ball gegangen, von jedem Bereich des Spielfeldes, und es ist schwierig, diesen Platz zu decken, wenn es Spieler gibt, die immer schneller sind."

Die Flinte ins Korn wirft der Altmeister aber noch lange nicht. "Wir brauchen immer noch drei Tore", so De Rossi.

"Liverpool ist auf dem gleichen Niveau wie Barcelona, also wissen wir, dass es möglich ist. Wir können es packen, wir haben es schon einmal geschafft."