Barça verpasst Ferran Torres Milliarden-Klausel

28.12.2021 um 15:08 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/ccbdcacccbeceadfeabbfe
Foto: AFP/SID/FRANCK FIFE

Die Katalanen sicherten sich wie erwartet die Dienste des spanischen Nationalspielers Ferran Torres vom englischen Meister Manchester City. Der 21 Jahre alte Offensivspieler erhält einen Vertrag bis Sommer 2027, der eine Ausstiegsklausel in Höhe von einer Milliarde Euro beinhaltet. Die Ablösesumme soll bei rund 55 Millionen Euro liegen.

Seit seinem Wechsel vom FC Valencia nach England im vergangenen Jahr erzielte Torres in 43 Spielen für City 16 Tore. Gleich in seiner ersten Saison wurde er mit den Citizens Meister und erreichte das Champions-League-Finale. In der laufenden Spielzeit fehlte Torres dem Tabellenführer aufgrund einer Fraktur im rechten Fuß bereits seit Mitte Oktober. In der Premier League absolvierte er nur vier von 19 möglichen Spielen.

Der FC Barcelona hinkt den eigenen Ansprüchen derzeit weit hinterher. In der Champions League schied der Klub in der Gruppenphase aus, in der Liga ist Barca nach 18 Spieltagen nur Siebter.

Bei der erhofften Aufholjagd fehlt vorerst Jordi Alba. Der Defensivspieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Dem 32-Jährigen geht es nach Klubangaben gut.