Liverpool :Klopp stärkt Xherdan Shaqiri den Rücken - und dementiert Gerüchte

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Jürgen Klopp (52) hat Abschiedsgerüchte um Xherdan Shaqiri ins Reich der Fabeln verwiesen.

"Warum sollte ich über irgendwas sprechen, was uns gerade absolut nicht interessiert?", fragte der Coach des FC Liverpool vor dem Spiel gegen Crystal Palace (2:1, Tore: Sadio Mane, Roberto Firmino). Selbstverständlich habe der Mittelfeldspieler "hier eine Zukunft".

Zuletzt kam Xherdan Shaqiri auch verletzungsbedingt kaum zum Einsatz. Vier Kurzeinsätze stehen in der Statistik des Schweizers, der sich mit einer hartnäckigen Wadenverletzung herumplagt.

Nun ist er aber zurück auf dem Trainingsplatz, Klopp will aber nichts überstürzen. "Es dauert, bis man da wieder seine Matchfitness erlangt", so der Coach.

"Er hat diese Woche trainiert, und wir haben ihm ein paar unterschiedliche Aufgaben gestellt. Abgesehen davon sollte alles in Ordnung sein." Shaqiri müsse sich an die Intensität gewöhnen.

Zudem betonte Klopp, dass die intensivste Zeit der Saison mit dem Jahreswechsel erst noch kommt. Da werde der 28-Jährige, der noch bis 2023 an die Reds gebunden ist, weiterhin "ein sehr wichtiger Spieler" sein.

» Spruch gegen CR7: Virgil van Dijk kümmert sich nicht um den Wirbel

» Sadio Mane hätte den Ballon d'Or verdient, sagt sein Kollege

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige