Liverpool :Klopp staunt über Eckenvariante seiner Jungs


Jürgen Klopp (51) zeigt sich nach dem Sieg über Cardiff begeistert von seiner Mannschaft.

  • Fabian BiastochMontag, 22.04.2019
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Liverpool träumt nach dem 2:0 bei Cardiff City weiter von der ersten Meisterschaft in der Premier League. Jürgen Klopp staunte über die Kreativität seiner Spieler.

"Die Jungs waren so schlau, sie haben die Erfahrung aus der ersten Hälfte genutzt", staunte der Trainer der Reds über die flach hereingespielte Ecke von Trent Alexander-Arnold, die Georginio Wijnaldum aus elf Metern ins Tor der Waliser hämmerte.

Und Jürgen Klopp verriet noch, dass die Idee in der Halbzeitpause in der Kabine entstanden sei.

"Da haben sie entschieden, das zu machen. Ich liebe das", so der Coach weiter.

"Wir wussten, dass Cardiff bei offensiven Standards herausragend gut ist, aber bei defensiven manchmal ein paar Probleme hat. Das haben einige der Jungs mitbekommen", erklärte der Fußballlehrer.

"Und auf dem Platz ist kein Kamerawinkel so gut wie deine eigene Sicht. Sie haben sich entschieden, den Ball kurz zu spielen, Gini hat den Laufweg gemacht, während andere geblockt haben - es war Manndeckung -, und so war er in dem Moment frei."

Video zum Thema

Der FC Liverpool hatte sich in der ersten Halbzeit noch schwer getan, der Rasen war scher zu bespielen.

Auch wenn sie darauf vorbereitet waren, wie Wijnaldum zugab. Denn sie hätten am Sonnabend auf einem "knochentrockenen Platz" trainiert.

"Wir mussten unseren Platzwart überreden. Es war gegen sein Berufsethos", erinnerte sich Klopp mit einem Lachen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige