Copa America :Kolumbien zieht ins Viertelfinale ein - Argentinien bangt


In Südamerika ergötzen sich die Fußballfans in diesen Tagen an der Copa America. Die Mannschaft aus Kolumbien hat bei der Kontinentalmeisterschaft den Einzug in das Viertelfinale perfekt gemacht. Argeninien zittert hingegen.

  • Andre OechsnerFreitag, 21.06.2019
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Kolumbien hat bei der Copa America das Viertelfinalticket gebucht.

Das von Carlos Queiroz betreute Team siegte gegen Gaststarter Katar knapp mit 1:0.

Das entscheidende Tor erzielte Duvan Zapata, dem der baldige Ex-Bayern-Spieler James Rodriguez sehenswert assistierte.

Das erste Gruppenspiel hatte Kolumbien mit 2:0 gegen Argentinien gewonnen, das wiederum vor dem Ausscheiden steht.

Nach der Niederlage gegen Kolumbien kam der zweifache Weltmeister nicht über ein 1:1 gegen Paraguay hinaus und steht als Letzter mit dem Rücken zur Wand.

Messi erzielte nach Paraguay-Führung das 1:1 per Elfmeter und hielt Argentiniens Träume zumindest am Leben.

Video zum Thema

Argentiniens Keeper Franco Armani parierte zudem einen Strafstoß (63.) und rettete das Unentschieden.

Abgeschlossen wird die Gruppe B am Sonntag. Während sich Tabellenführer Kolumbien mit dem Zweiten Paraguay messen wird, trifft Argentinien auf Katar.

Beide Spiele finden um 21 Uhr deutscher Zeit statt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige