Champions League :Königlich! Toni Kroos krönt seinen Festtag

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Zinedine Zidane kann aufatmen: Der in der Kritik stehende Real-Coach konnte mit seiner Mannschaft am dritten Champions-League-Spieltag endlich den ersten Dreier einfahren.

Im Gastspiel  bei Galatasaray Istanbul war Toni Kroos der entscheidende Mann. Der 29-Jährige traf nach Vorarbeit von Eden Hazard zum 1:0-Sieg  - und krönte seinen Festtag.

Denn für Kroos war der Auftritt im Türk Telekom Stadyumu ein besonderes Spiel, sein 100stes in der Champions League. Damit tritt der Ex-Münchner einem elitären Klub bei.

Erst 39 Spieler in der Geschichte der Königsklasse sind im 100er-Klub vertreten. Kroos ist nun dabei.

Der Deutsche zeigte sich nach der Partie zufrieden. "Es war ein sehr wichtiges Spiel und entsprechend froh sind wir über den Sieg. Wir wissen, dass wir in dem Wettbewerb nicht gut angefangen haben, jetzt stehen wir etwas besser da", sagte er laut REAL TOTAL.

Kroos weiter: " Ich denke nicht, dass wir dem Trainer helfen müssen, weil wir gemeinsam ein Team sind und alle spielen, um zu gewinnen. Wir spielen nicht für ihn, sondern gemeinsam."

Anzeige

Das Spiel am Bosporus war von Teilen der spanischen Presse als Schicksalsspiel für Zinedine Zidane ausgerufen worden. Bei einer Pleite könnte Zidane entlassen werden, hieß es nach dem 0:1 bei Aufsteiger RCD Mallorca.

Kroos hat eine Leistungssteigerung erkannt: "Meiner Meinung nach waren wir im Vergleich zum Mallorca-Spiel bereits formverbessert. Wenn wir in der zweiten Halbzeit zwei Tore mehr machen, wäre es noch besser gelaufen. Es ist nicht alles so schlecht, wie es behauptet wird."

Zum Thema: Die 10 Rekordspieler der Champions League

177: Iker Casillas (Real Madrid, Porto)
165: Cristiano Ronaldo (United, Real Madrid, Juve)
151: Xavi Hernández (Barcelona)
142: Raúl González (Real Madrid, Schalke)
141 Ryan Giggs (Manchester United)

137 Lionel Messi (Barcelona)
130 Andrés Iniesta (Barcelona)
125 Clarence Seedorf (Ajax, Real Madrid, Milan)
124 Paul Scholes (Manchester United)
122 Gianluigi Buffon (Juve, PSG)

» Martin Ödegaard freut sich auf Bernabeu-Rückkehr

» Banner-Jubel: Gareth Bale bringt Real Madrid in Rage

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige