FC Bayern :Kopf an Kopf mit Kimmich: Das sagt Jerome Boateng

jerome boateng fc bayern 7
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Das 6:1 des FC Bayern über Werder Bremen hatte dann doch einen etwas faden Beigeschmack mit sich gebracht.

Verantwortlich dafür zeigte sich eine Rangelei zwischen Jerome Boateng und Joshua Kimmich, die schließlich von Mitspieler David Alaba getrennt worden waren.

"Das kommt vor im Fußball, da gibt es nix groß zu sagen. Das ist gegessen. Das Wichtigste ist, dass wir 6:1 gewonnen haben", nimmt Boateng gemäß Münchner Abendzeitung zu dem Vorfall vom Samstagnachmittag Stellung.

Hintergrund


Um was es in der Auseinandersetzung der beiden ging, ist nicht bekannt.

Vermutet werden darf, dass Kimmich nicht zur Gänze damit zufrieden war, wie sich Boateng vor dem Bremer 1:0 von Torschütze Milot Rashica hat austanzen lassen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!