Anzeige

Alles dreht sich um Neymar und Mbappe :Kritik an Thomas Tuchel kocht wieder hoch

thomas tuchel 2020 06 17
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com
Anzeige

Knapp, aber verdient hatte Paris Saint-Germain das Pokalfinale vergangenen Freitagabend gegen AS St.-Etienne mit 1:0 gewonnen. Darüber machen sich die Stars keine Gedanken, aber offenbar an der von Thomas Tuchel bevorzugten Herangehensweise.

Laut einem LE PARISIEN-Bericht stoßen sich einige namentlich nicht genannte Spieler daran, dass sich alles um die beiden Superstars Neymar und Kylian Mbappe drehe.

Nachdem Letztgenannter nach gut einer halben Stunde verletzt vom Platz musste, hatte Tuchel sein Team so verändert, dass nicht mehr viel vom typischen PSG-Stil erkennbar war.

Die Spieler bekritteln daher, dass sich das Pariser Star-Ensemble unter Tuchel nicht wirklich weiterentwickle. Dass der deutsche Übungsleiter nur drei der möglichen fünf Auswechslungen nutze sei überdies einer der Kritikpunkte.

Idrissa Gueye soll außerdem seine Unzufriedenheit über fehlende Intensität sowie zu kurze Trainingseinheiten geäußert haben. Der 2019er-Sommerneuzgang fühle sich unterdessen lediglich als Joker, weil er kaum Einsatzzeiten bekomme.

Die Entwicklung des 50-Millionen-Manns Mauro Icardi werde ebenfalls mit Sorge betrachtet. Der Angreifer schoss in der vergangenen Saison 20 Tore, blieb nach der Corona-Pause aber bisher blass.

Am Freitagabend (21.10 Uhr), im Finale des Coupe de la Ligue gegen Olympique Lyon, bietet sich PSG die Möglichkeit, den nächsten Titel für sich zu beanspruchen. Für Tuchel wäre es der fünfte seit seinem Amtsantritt 2018.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige