Champions League :Kylian Mbappe: Corona-Test negativ! Einsatz dennoch fraglich

kylian mbappe 2019 06 07
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Ob Kylian Mbappe im Achtelfinal-Rückspiel gegen Borussia Dortmund auflaufen wird, ist noch unklar. Der Superstar fehlte im Abschlusstraining von Paris Saint-Germain.

Wie die L'EQUIPE berichtet, wurde Kylian Mbappe vorsichtshalber auf das Coronavirus getestet, da der Weltmeister seit Montag von Erkältungssymptomen geplagt wird.

Trainingseinheiten standen für Mbappe in dieser Woche noch nicht auf dem Plan. Laut TELEFOOT fiel der Test auf das neuartige Virus negativ aus. Offiziell hielt sich PSG zu dem Thema bedeckt.

Mbappe soll sich französischen Medienberichten zufolge eine Angina eingefangen haben. Daher wird nicht davon ausgegangen, dass Mbappe gegen den BVB in der Startelf stehen wird.

Hintergrund


Im Aufgebot der Franzosen wird der 21-Jährige aber wohl stehen. Sicher nicht mit dabei sind die gesperrten Thomas Meunier und Marco Verratti. Außerdem fehlt Ander Herrera verletzt.

Borussia Dortmund muss auf Thomas Delaney und Mannschaftskapitän Marco Reus verzichten. Der BVB geht mit einem 2:1-Polster aus dem Hinspiel ins Achtelfinal-Rückspiel.

Das Spiel im Parc des Princes wird ohne Fans ausgetragen. Keeper Roman Bürki erwartet auch ohne hitzige Atmosphäre eine harte Aufgabe für den BVB.

"Wir dürfen uns nicht ausruhen und ja nicht auf ein 0:0 aus sein. Wir müssen sehr hart arbeiten und dürfen defensiv nichts zulassen", fordert der Schlussmann.

Und weiter: "Vorne haben wir mit unserer Qualität immer die Möglichkeit, ein Tor zu schießen."

Schönheitspreise müsse Dortmund in der französischen Hauptstadt nicht gewinnen. Bürki: "Das Wichtigste ist, dass wir eine Runde weiterkommen - ganz egal wie."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!