Experte klärt auf :Kylian Mbappe: Das stört ihn an Thomas Tuchel

kylian mbappe 2019 100
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

App laden!

Lade unsere App

Kylian Mbappe ist bei Paris Saint-Germain offenbar nicht restlos zufrieden.

"Sicher ist, dass Kylian Mbappe die Sonderbehandlung wegen seines Alters nicht gefällt", erklärte PSG-Experte Raphael Domenach vom französischen TV-Sender CANAL+ bei SPORT1.

"Er hat das Gefühl, dass mit ihm anders umgegangen wird als mit Neymar oder den anderen ganz großen Namen des Weltfußballs. Er findet, dass Tuchel ihn manchmal immer noch wie einen Jugendspieler behandelt."

Mbappe hat seit seinem Wechsel 2017 stolze 84 Tore erzielt und 48 Treffer für Paris Saint-Germain vorbereitet.

Deutlich mehr als beispielsweise Neymar. Der Brasilianer hat nur 67 Tore erzielt und elf weniger vorbereitet.

Vor allem die Auswechselungen stören Kylian Mbappe, so der Experte weiter.

Anzeige

"Das Umfeld von Mbappe hat zuletzt beklagt, dass er zu oft ausgewechselt worden sei – etwas ähnliches mache Tuchel aber nicht mit Neymar, und anderen Weltstars passiere das auch nicht."

In der aktuellen Spielzeit nahm Thomas Tuchel seinen Youngster sieben Mal frühzeitig vom Feld – zwei Mal jedoch verletzungsbedingt. Vor wenigen Wochen kam es deshalb zu einem Eklat vor laufenden Kameras.

Dabei wolle Tuchel laut Domenach Mbappe nur schützen. "Der will aber gar nicht in Schutz genommen werden."