Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe gesperrt – Verfahren gegen Neymar eröffnet


Kylian Mbappe wird Paris Saint-Germain noch zweimal in der Ligue 1 fehlen. Die Strafe gegen Neymar nach dessen Fan-Attacke ist derweil noch offen.

  • Fabian BiastochSamstag, 04.05.2019
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com
Anzeige

Nach dem hässlichen Foul Kylian Mbappes an Rennes-Verteidiger Damien Da Silva ist der Weltmeister noch zwei Spiele gesperrt.

Eine Partie musste der 20-Jährige bereits aussetzen, zu den anderen beiden verurteilte ihn der französische Verband FFF nun.

Die letzten beiden Saisonspiele kann er demnach wieder bestreiten.

Neymar unterdessen muss sich noch einem Disziplinarverfahren des FFF stellen.

Der Brasilianer hatte ebenfalls beim 5:6 im Pokalfinale gegen Rennes für Aufsehen gesorgt.

Nach der Niederlage im Elfmeterschießen wurde er von einem Fan provoziert, den der Superstar dann wiederum ins Gesicht geschlagen hat.

Video zum Thema

Paris Saint-Germain sieht die Schuld aber nicht allein bei Neymar.

"Der Platz war für die Siegerehrung vorgesehen und nicht für Beleidigungen unserer Spieler", erklärte PSG-Sprecher Jean-Martial Ribes bei GLOBO.

Anzeige

Das Sicherheitsteam im Stade de France habe "ganz klar versagt", als der Pöbler zu Neymar gelangte.

"Wir werden mit dem FFF darüber sprechen, dass diese Person aus den französischen Stadien verbannt wird", so Ribes weiter.

Neymar ist er vor kurzem von der Uefa nach seiner Schiedsrichterkritik für drei Spiele in der Champions League gesperrt worden.

Der 27-Jährige hatte nach dem Achtelfinalaus gegen Manchester United die Unparteiischen bei Instagram beschimpft.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige