Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe mit Tränen-Geständnis

Foto: Romain Biard / Shutterstock.com
Anzeige

180 Millionen Euro Leihgebühr und Ablöse ließ sich Paris Saint-Germain 2017/2018 den Transfer von Kylian Mbappe kosten. Der AS Monaco konnte sich über einen warmen Geldregen freuen.

Im Fürstentum war der junge Angreifer die Jahre zuvor ausgebildet worden. Der Start in der Akademie der Monegassen war für Mbappe aber kein Zuckerschlecken.

Nachdem Mbappe im Alter von 14 Jahren aus seiner Heimatstadt Paris weggezogen war, brachen schwere Zeiten für den Teenager in Monaco an.

"Es war ein großer Moment für mich, aber es ist auch sehr schwer in diesem Alter seine Familie verlassen zu müssen. Im ersten Jahr in Monaco habe ich sehr viel geweint, weil ich alleine war", gestand der Nationalstürmer gegenüber der BBC.

Mbappe weiter: "Das war keine einfache Zeit. Aber ich liebe Fußball und ich wollte immer meinen Traum verwirklichen, Profi zu werden."

Anzeige