Zu viele Gerüchte :Kylian Mbappe: Sein Vater schimpft auf die Medien


Die Spekulationen um die Zukunft von Kylian Mbappe sorgen bei seinem Vater für Ärger.

  • Fabian BiastochMontag, 15.04.2019
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Sein Sohn steht im großen Rampenlicht, dennoch will sich Wilfried Mbappe nicht mehr alles gefallen lassen.

Die nahezu täglich neu gestreuten Gerüchten um einen Wechsel von Kylian Mbappe belasten ihn sehr, gab der Vater des Superstars von Paris Saint-Germain offen zu.

"Ich verstehe nicht, warum man alltägliche Dinge über ihn berichten muss. Das ist beschämend. Manchmal brauchen wir einfach Frieden, jeder kennt seinen Namen", sagte er gegenüber LE PARISIEN.

Und Wilfried Mbappe weiter: "Früher habe ich alles gelesen und gesehen, mittlerweile nicht mehr. Es ist wie bei einem Schokoladenkuchen – wenn du zu viel davon isst, bekommst du irgendwann Bauchschmerzen. Manchmal gibt es auch falsche Informationen."

Auch wenn der französische Weltmeister eine öffentliche Person sei, müsse man keine Lügen und Gerüchte verteilen, so die Forderung des Seniors.

Der Vertrag des 20-Jährigen beim französischen Meister läuft noch bis 2022. In 38 Spielen erzielte der Stürmer 33 Tore.

Seit der Amtsübernahme von Zinedine Zidane bei Real Madrid wird der Youngster mit einem Wechsel zu den Königlichen in Verbindung gebracht.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige