Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe soll neuer Guardiola-Fixpunkt werden

Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Es geschah am letzten Spieltag der vergangenen Ligue 1-Saison: Kylian Mbappe flirtete öffentlich mit einem Vereinswechsel, als er zum Torschützenkönig gekürt wurde.

Er sei bereit für mehr Verantwortung, ob bei Paris Saint-Germain oder einem anderen Projekt, so die Worte des Weltmeisters, die für großen Wirbel sorgten.

Paris Saint-Germain stellte daraufhin in einer offiziellen Mitteilung klar, dass Kylian Mbappe den Verein nicht verlassen werde.

Das ändert aber nichts daran, dass sich die Interessenten in Stellung bringen - für die Transferperiode 2019/2020 im kommenden Sommer.

Medienberichten zufolge wird sich Real Madrid bei den Franzosen melden und eine hohe Ablösesumme für Kylian Mbappe (Vertrag bis 2022) bieten.

Doch Real Madrid droht Konkurrenz. Laut DON BALON hat Manchester City den französischen Nationalstürmer als neuen Mittelstürmer auserkoren.

Anzeige

Nach dem Saisonende wird es in der Offensivabteilung von Manchester City Änderungen geben. Superstar David Silva (34) verlässt das Etihad Stadium nach zehn Jahren.

Zudem liebäugelt Gabriel Jesus (22, Vertrag bis 2023) mit einem Vereinswechsel, seine Rolle als Edeljoker hinter Kun Agüero (31) gefällt dem brasilianischen Nationalstürmer keineswegs. Das hat er unlängst kundgetan.

Die Zukunft von Agüero bei ManCity ist ebenfalls noch nicht gesichert. Der Argentinier steht noch bis 2021 unter Vertrag, er will seine Karriere aber in seiner Heimat beenden - womöglich kommt es 2020 zum Abschied aus Manchester.

Manchester City ist offenbar bereit für den ganz großen Wurf: Kylian Mbappe soll der neue Fixpunkt der Offensive werden.

Allerdings müsste der Scheich-Klub tief in die Transfer-Tasche greifen: PSG verlangt angeblich 300 Millionen Euro Ablöse für den laut CIES FOOTBALL OBSERVATORY wertvollsten Spieler der Welt (Marktwert: 200 bis 250 Millionen Euro).

» Sorgen um Neymar - Horror-Verletzung bei Gegner-Keeper

» David Beckham will Kylian Mbappe vertreten

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige