Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe trotz Sieg gegen United wütend


Kylian Mbappe hätte im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester United gerne schon alles klar fürs Viertelfinale gemacht.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 13.02.2019
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Kylian Mbappe hat gegen Manchester United selbst einmal getroffen. Dennoch ist er nach dem 2:0-Sieg "wütend".

"Wir sind genervt, da wir auch ein drittes Tor hätten machen können", so der Weltmeister nach dem Erfolg gegen die Red Devils im Achtelfinalhinspiel der Champions League.

Paris Saint-Germain geht nun mit einer Zwei-Tore-Führung und dem Wissen, die zweite Halbzeit dominiert zu haben ins Rückspiel gegen Manchester United. Neben Kylian Mbappe traf auch Presnel Kimpembe.

Mbappe weiter: "Ich denke mit einem dritten Tor wäre es vorbei gewesen. Aber ich bereite mich jetzt auf ein weiteres Tor im Rückspiel vor."

Für Manchester United war es die erste Niederlage im zwölften Spiel unter Interimstrainer Ole Gunnar Solskajer.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige