FC Barcelona :LaLiga beschwert sich wegen Clasico-Verlegung

Video zum Thema

Zwar ist der 18. Dezember als neuer Termin für das Duell zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid vom spanischen Verband RFEF bestätigt und auch von beiden Vereinen abgesegnet worden, doch La Liga fühlt sich unwohl damit.

Der spanische Ligaverband hatte nämlich den 7. Dezember als Termin vorgeschlagen, um auch die asiatischen Märkte bedienen zu können.

Zudem sollten verlegte Partien zum frühestmöglichen Zeitpunkt nachgeholt werden, heißt es in der Beschwerdebegründung.

Hintergrund


Zudem kollidiere der neue Termin mit der Copa del Rey. Sollte der Clasico aber am 7- Dezember abgepfiffen werden, müssten die eigentlich für jenen Tag geplanten Spiele Barcelonas und Madrids verlegt werden. Nun sind zivile als auch das Sportgericht in Spanien gefragt.

Barcas Trainer Ernesto Valverde hatte am Dienstag noch seine Hoffnung kundgetan, "dass der gesunde Menschenverstand siegt und dass wir nicht in diesen Kleinkrieg zwischen RFEF und La Liga hineingezogen werden".

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!