FC Barcelona :LaLiga-Boss: "War nicht mein Kampf mit Lionel Messi"

lionel messi 2016 18
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Als Lionel Messi den FC Barcelona darüber informiert hat, die Zusammenarbeit nach 20 Jahren beenden zu wollen, wurden sie schon nervös im LaLiga-Headquarter. Nach Neymar und Cristiano Ronaldo konnte es Ligachef Javier Tebas nicht zulassen, den nächsten Superstar zu verlieren.

Am 30. August hatte LaLiga in einem offiziellen Statement auf den laufenden Vertrag zwischen Messi und Barça hingewiesen. Ebenso hatte die Fußballliga bekanntgegeben, dass die Klausel zum vorzeitigen Vertragsausstieg abgelaufen war.

"Es war nicht mein Kampf mit Messi. Ich hätte dasselbe getan, wenn es Pepito Perez (symbolischer Name) oder irgendein anderer Spieler in unserer Liga gewesen wäre", macht Tebas im Gespräch mit dem CORRIERE DELLA SERRA klar. Als Liga müsse man die Regeln schützen und Gerechtigkeit fördern.

"Verträge müssen respektiert werden, und zwar immer. Egal, ob man Sie Messi oder Pepito Perez nennt", fügt Tebas an. Der Ligachef habe im Zuge dessen nicht das Gefühl, als Gewinner aus der Causa hervorgegangen zu sein.

Er sehe es nicht als Kampf mit Messi und seiner Entourage an. Stattdessen bringt Tebas seine besondere Wertschätzung für den Superstar zum Ausdruck: "Ich liebe ihn und die Geschichte, die er in den letzten 20 Jahren in unserem Fußball geschrieben hat. Wie könnte ich mich mit ihm bekriegen? Ich wiederhole, ich habe nur eingegriffen, damit die Verträge eingehalten werden."

Hintergrund


Ebenfalls nahm der 58-Jährige die Presse ins Gebet, die aus dieser Saga viel zu viele Storys konstruiert hätte. "Am Ende bin ich froh, dass Messi einen Rechtsstreit vermeiden wird. Er wird weiterhin für den Klub seiner Träume spielen. Ich hoffe, dass sich ihre Beziehung wieder normalisiert", sagt Tebas.

Womöglich wird das Bühnenstück spätestens im kommenden Sommer um einige Akte erweitert werden. Dann endet Messis Arbeitsvereinbarung mit Barça, so dass nicht mal mehr LaLiga eingreifen könnte.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!