Pleite gegen Valencia :Lampard begründet Verzicht auf Christian Pulisic

Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Anzeige

Chelseas Rückkehr in die Königsklasse war keine Erfolgsgeschichte. An der Stamford Bridge setzte er seine 0:1-Heimpleite gegen Valencia (Tor: Rodrigo, 74. Spielminute).

Christian Pulisic musste die Niederlage von der Bank aus betrachten. Frank Lampard gab Mason Mount das Vertrauen neben Mittelstürmer Tammy Abrahan, setzte zudem auf Willian.

Auch als Mount verletzt vom Feld musste, blieb Pulisic nur die Zuschauerrolle. Pedro Rodriguez durfte aufs Feld.

Frank Lampard begründete die Entscheidung für den Ex-Barça-Stürmer mit dessen Routine.

"Wir haben einen Kader, aus dem wir Leute auswählen. Pedros Erfahrung in der Champions League sprach für ihn, aber Christian ist in unseren Plänen."

Pulisic hatte bereits beim Auswärtssieg in Wolverhampton 90 Minuten auf der Bank geschmorrt, nachdem er zuvor in allen fünf Pflichtspielen zum Einsatz gekommen war.

Chelsea hätte auch ohne Christian Pulisic noch den Ausgleich erzielen können, doch Ross Barkley scheiterte vom Elfmeterpunkt.

» Pedro Rodriguez hat keine Lust mehr auf England

» Christian Pulisic: Rückendeckung von Frank Lampard

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige