Reguilon statt Chilwell :Wunschspieler zu teuer: Chelsea blickt jetzt in Richtung Real Madrid

frank lampard 2020 01 006
Foto: MDI / Shutterstock.com

Der FC Chelsea will nach geglückter Champions-League-Qualifikation weiter investieren. Nach den Verpflichtungen von Timo Werner und Hakim Ziyech soll ein Defensiver kommen.

Wunschspieler von Frank Lampard ist Ben Chilwell von Leicester City. Die Foxes fordern für den Linksverteidiger allerdings die unfassbare Summe von 90 Millionen Euro.

Und dass Leicester City hart bleiben kann, zeigte sich bei Harry Maguire. Der Innenverteidiger wurde 2019 monatelang von Manchester United umgarnt. Letztendlich musste der Rekordmeister 87 Millionen Euro für den Abwehrakteur hinlegen. Eine Summe, die die Red Devils anfangs nicht zahlen wollten.

sergio reguilon 2019 06 03
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Da 90 Millionen Euro für Ben Chilwell aber für Chelsea zu teuer sind, schauen die Blues nun dem Vernehmen nach in Richtung Madrid. Sergio Reguilon soll das Interesse geweckt haben.

Hintergrund


Der in der vergangenen Saison an Sevilla verliehene Linksverteidiger hat bei Real Madrid keine Zukunft, Marcelo und Ferland Mendy stehen in der Hierarchie vor ihm.

Interesse an Reguilon zeigt nicht nur Sevilla, der FC Everton soll sogar mit einem 20 Millionen Euro schweren Angebot an die Königlichen herangetreten sein.