Chile sagt weiteres Spiel ab :Länderspiel abgesagt! Arturo Vidal und Co. zurück bei ihren Klubs

arturo vidal 2019 10 1
Foto: Melinda Nagy / Shutterstock.com

Die chilenischen Nationalspieler Arturo Vidal und Co. sind in dieser Woche nicht international unterwegs. Die Spiele der Nationalmannschaft wurden gestrichen.

"Es ist eine schwierige Atmosphäre. Nach meiner Meinung sollten wir aus Respekt vor dem, was im Land passiert, nicht spielen", begründete Bayer Leverkusens Charles Aranguiz das Nichtantreten der Mannschaft gegen Peru. Schon das Testspiel gegen Bolivien hatte der Verband abgesagt.

Arturo Vidal erklärte: "Ich unterstütze die Menschen. Sie stehen auf und verlangen Gerechtigkeit. Deshalb muss man sie unterstützen." Nationaltrainer Reinaldo Rueda erlaubte seinen Spielern bereits die Rückkehr zu ihren Vereinen.

Hintergrund ist die schwere Staatskrise in Chile. Seit Wochen ist das Land von Unruhen und gewalttätigen Auseinandersetzungen geplagt.

Hintergrund


Auslöser waren Proteste gegen Fahrpreiserhöhungen. Diese haben sich jedoch nun zu einer Bewegung für eine Renten- und Verfassungsreform gewandelt.

Mindestens 20 Menschen kamen dabei schon um Lebens. Es ist die schwerste Krise seit Jahrzehnten.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!