Zweifel an Lautaro Martinez :Lautaro Martinez: Fabio Capello spricht eine Warnung aus

lautaro martinez 2020 8
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Fabio Capello rät Lautaro Martinez vom FC Barcelona ab. "Es ist schwierig, nach Barcelona zu gehen und dort Stammspieler vor Luis Suarez zu sein", sagte Capello gegenüber CADENA SER.

Der ehemalige Champions-League-Sieger weiter: "Ich denke, es ist besser, Stammspieler bei Inter zu sein als ein Ersatzspieler bei Barcelona."

An der generellen Qualität des Argentiniers zweifelt der Champions-League-Sieger (mit dem AC Mailand) aber nicht: "Lautaro Martinez ist ein sehr guter Spieler. Er hat alles: Große Qualität, sehr schnelle Bewegungen und einen guten Abschluss."

fabio capello profil
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Mario Kempes zweifelt an Lautaro Martinez

Neben Capello hat auch Mario Kempes Zweifel, ob sein argentinischer Landsmann im Camp Nou auf Anhieb durchstarten würde.

"Lautaro kann ein wichtiger Neuzugang sein, das werde ich nicht leugnen. Er ist ein Junge mit beeindruckender Stärke, einem guten Spiel und Torinstinkt. Aber er wird nur der Stellvertreter von Luis Suarez sein, denn der ist noch lange nicht am Ende", erklärt der ehemalige Nationalspieler (43 Einsätze, 20 Tore) gegenüber RAC1.

Luis Suarez (33) sei weiterhin stark, selbstbewusst und ein wichtiger Spieler für die Mannschaft, der zudem eine hervorragende Einstellung an den Tag lege und nie aufgebe.

lautaro martinez 2020 7
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Lautaro Martinez: Ausstiegsklausel beträgt 111 Millionen

Lautaro Martinez (22) steht bei Inter Mailand noch bis 2023 unter Vertrag, kann die Nerazzurri aber für die festgeschriebene Ablösesumme von 111 Millionen Euro verlassen.

Barça versucht, die Ablösesumme zu drücken. Spieler wie Arturo Vidal und Nelson Semedo werden als "Tauschware" angeboten.

Zuletzt war aus Italien allerdings zu vernehmen, dass Inter Mailand zwar an Arturo Vidal interessiert sei, aber den Chilenen nicht mit Lautaro Martinez verrechnen wolle. Vidal selbst erklärte zudem, er sei glücklich bei Barça.