Lazio Rom :Sergej Milinkovic-Savic: Neuer Vertrag enthält keine Ausstiegsklausel

sergej milinkovic savic 2019 3
Foto: bestino / Shutterstock.com
Werbung

Der Serbe ist seit zwei Jahren einer der gefragtesten Mittelfeldakteure auf dem Transfermarkt. Top-Klubs baggern regelmäßig an dem 23-Jährigen.

Laut Lazio-Präsident Claudio Lotito lehnten die Laziali bereits Angebote in Höhe von 100 Millionen Euro Ablöse ab.

Manchester United, Barcelona, Paris Saint-Germain, Juventus Turin, Manchester City, Real Madrid: Die Elite der Champions League wird mit Milinkovic-Savic in Verbindung gebracht.

Doch Milinkovic-Savic sieht seine Zukunft offenbar - zumindest vorerst - in der ewigen Stadt.

Wie Sportdirektor Igli Tare am Wochenende bestätigte, habe man sich mit dem serbischen Nationalspieler und auch Top-Torjäger Ciro Immobile auf einen neuen Vertrag geeinigt.

Hintergrund


Nach Informationen des CORRIERE DELLO SPORT wird Milinkovic-Savic zukünftig drei Millionen Euro netto pro Jahr verdienen - plus Boni.

Der Sporttageszeitung zufolge verzichteten Milinkovic-Savic und Lazio Rom zudem auf die Vereinbarung einer Ausstiegsklausel.

Lazio hat also bei zukünftigen Verhandlungen um einen Vereinswechsel gegenüber den Interessenten eine gute Ausgangsposition, kann die Ablösesumme frei verhandeln.