FC Barcelona :Leipzig statt Barça: Angelino begründet Vereinswahl

angelino 2020 800
Foto: MDI / Shutterstock.com

Der FC Barcelona hatte Angelino (23) als Linksverteidiger-Option auf seiner Liste, der Spanier heuerte aber lieber weiterhin bei RB Leipzig an.

"Der Trainer ist einer der Hauptgründe für mich. Seine Idee, seine Spielweise haben mich von Beginn an begeistert", erklärt der 23-Jährige seine Beweggründe für den Wechsel zum Bundesligisten. "Wir haben wirklich eine tolle Beziehung zueinander."

RB Leipzig leiht den Linksverteidiger erneut von Manchester City aus. Die Sachsen sicherten sich zudem eine Klausel, die eine feste Verpflichtung nach einer gewissen Anzahl von Spielen vorsieht.

Hintergrund


Dass Barça sich für ihn interessierte, wertet Angelino als Kompliment: "Es ist toll, dass mich einer der größten Klubs der Welt wollte. Aber in meinem Kopf war immer klar: Ich will bei RB Leipzig bleiben und nicht zu einem anderen Verein – egal, um wen es dabei ging."

Was der 23-Jährige nicht erwähnt: Beim FC Barcelona wäre er hinter Jordi Alba (31, Vertrag bis 2024) wohl auf Sicht nur Backup gewesen, während ihm unter Julian Nagelsmann ein Stammplatz so gut wie sicher ist.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!