FC Barcelona :Lektion nicht gelernt: Barça-Bosse sauer auf Arthur Melo

arthur 2019 01 3
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Arthur Melo (23) ist Stammkraft beim FC Barcelona, seine Spielübersicht, Ballbehauptung und Passsicherheit ist eine Augenweide.

Die Katalanen können mit der 2018er-Verpflichtung sportlich sehr zufrieden sein. Der brasilianische Nationalspieler ist ein Volltreffer. Doch abseits des Rasens gibt es Konfliktpotenzial.

Rückblick: In der vergangenen Saison verärgerte Arthur die Barça-Bosse, als er zur Geburtstagsfeier seines Kumpels Neymar nach Paris jettete, während die restlichen eingeladenen Barça-Kicker absagten.

Hinterher zeigte der Südamerikaner Reue, erklärte er habe einen Fehler begangen. "Ich entschuldige mich dafür", erklärte Arthur im März.

Doch scheinbar hat er seine Lektion nicht gelernt. Am vergangenen Donnerstag ging der Brasilianer mit Kumpel Neymar in Barcelona feiern.

Hintergrund


Sein Nationalmannschaftskollege war in Barcelona, weil er am Freitag wegen seines Gerichtsstreits mit Barça aussagte.

Der nächtliche Ausflug von Arthur und Neymar ist den Barça-Bossen laut der Sporttageszeitung MARCA erneut sauer aufgestoßen.

Das wollte Barça-Coach Ernesto Valverde (55) im Pressegespräch zwar nicht zugeben, er umschiffte Nachfragen zur Partynacht seines Mittelfeldakteurs. Arthurs Verhalten sei jedoch " sehr schlecht" angekommen, heißt es.