Superclasico gegen Brasilien :Leo Messi zurück in der Albiceleste - Mauro Icardi fehlt erneut

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Lionel Messi musste in den vergangenen Länderspielen zuschauen. Der Superstar des FC Barcelona war wegen Korruptionsvorwürfen gegen den Südamerikanischen Fußballverband gesperrt worden.

Für den Superclasico gegen Brasilien am 15. November in Riad (Saudi-Arabien) und die uruguayische Celeste vier Tage später in Tel Aviv (Israel) steht Messi nun wieder im Aufgebot von Nationalcoach Lionel Scaloni.

Ebenfalls dabei: Shooting-Star Lucas Ocampos (25) vom FC Sevilla, der im September debütiert und in zwei Spielen zwei Tore für die Albiceleste erzielte.

Kun Agüero von Manchester City ist ebenfalls im Aufgebot zu finden. Der Altmeister von Manchester City spielt eine grandiose Saison in der Premier League, er führt die Torschützenliste der Liga an.

Für Mauro Icardi, der bei Paris Saint-Germain derzeit in Topform ist und bereits sieben Tore in sieben Spielen erzielt hat, hat Lionel Scaloni hingegen erneut kein Ticket.

In der Offensivabteilung dabei sind hingegen Paulo Dybala (25, Juventus Turin), Lucas Alario von Bayer Leverkusen und Nicolás González (VfB Stuttgart).

Anzeige

Kader Argentinien gegen Brasilien und Uruguay
Tor: Agustín Marchesín (Porto), Juan Musso (Udinese), Emiliano Martínez (Arsenal) und Esteban Andrada (Boca).

Abwehr: Juan Foyth (Tottenham), Renzo Saravia (Porto), Nicolás Otamendi (Manchester City), Germán Pezzella (Fiorentina), Marcos Rojo (Manchester United), Walter Kannemann (Gremio), Nicolás Tagliafico (Ajax) und Nahuén Pérez (Famalicao).

Mittelfeld: Guido Rodríguez (América), Giovani Lo Celso (Tottenham), Leandro Paredes (PSG), Nicolás Domínguez (Vélez), Rodrigo de Paul (Udinese), Marcos Acuña (Sporting), Roberto Pereyra (Watford) und Lucas Ocampos (Sevilla).

Angriff: Lionel Messi (Barcelona), Sergio Agüero (Manchester City), Nicolás González (Stuttgart), Lucas Alario (Bayer Leverkusen), Lautaro Martínez (Inter) und Paulo Dybala (Juventus).

» Statistik zeigt: So strauchelt Antoine Griezmann noch bei Barça

» Wechsel im Winter: Die Problematik bei Ivan Rakitic

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige