Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Juventus Turin :Leonardo Bonucci enthüllt Absage an Real Madrid

  • Fussballeuropa Redaktion Freitag, 22.02.2019

Real Madrid buhlte im vergangenen Sommer um Leonardo Bonucci. Entsprechende Spekulationen bestätigte der italienische Nationalverteidiger nun.

Werbung

Nach sieben Jahren bei Juventus Turin verabschiedet sich Leonardo Bonucci (31) im Sommer 2017  für 42 Millionen Euro Ablösesumme zum AC Mailand.

Die Rossoneri sollte Bonucci als neuer Abwehrchef wieder zurück in die nationale Spitze und die Champions League führen.

Doch der Plan scheiterte, Milan verpasste die Qualifikation zur Königsklasse. Leonardo Bonucci strebte nur einen Jahr nach seiner Ankunft einen Wechsel an.

Real Madrid wurde Interesse an dem Innenverteidiger nachgesagt. Und wie Bonucci nun höchstpersönlich erklärte, waren die Berichte mehr als reine Spekulationen.

"Diese Frage habe ich erwartet. Ja, es stimmt", sagte der Abwehrakteur gegenüber der Sporttageszeitung AS zum Interesse der Königlichen.

"Es hat mich stolz gemacht und es war eine Freude, dass sich ein so großer Verein nach mir erkundigt hat. Das zeigt, dass ich einen guten Job mache."

Doch letztendlich habe die Aussicht, "nach Hause" zurückzukehren, für Juventus Turin gesprochen, so Bonucci.

Juventus Turin ist nach der Rückkehr von Bonucci und der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo zu einem der großen Favoriten in der Champions League geworden.

Leonardo Bonucci traut aber auch Titelverteidiger Real Madrid weiterhin viel zu in der Königsklasse - auch ohne Cristiano Ronaldo.

"Real Madrid wird immer ein Konkurrent sein", so der Nationalverteidiger. "Aber es gibt vier oder fünf Favoriten und ich würde die Bayern nie unterschätzen."

Juventus Turin wurde seiner Favoritenrolle in der ersten KO-Runde nicht gerecht und musste im Achtelfinal-Hinspiel einen Dämpfer hinnehmen. Bei Atletico Madrid verloren die Bianconeri 0:2.

Werbung

Juventus Turin

Weitere Themen