Barça - PSG :Leonardo: "Mit Messi hätten wir 6:0 gewonnen"

leonardo
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Nach dem 2:2 im Hinspiel in Paris reichte das 1:1-Unentschieden in Barcelona aufgrund der Auswärtstorregel nicht für den französischen Vizemeister, um ins Halbfinale der Champions League einzuziehen. PSG-Sportdirektor Leonardo war enttäuscht nach dem Ausscheiden im Camp Nou.

"Wir sind gegen die beste Mannschaft der Welt aus dem Wettbewerb geflogen, ohne gegen sie ein Spiel verloren zu haben", bilanzierte der Brasilianer laut der Sporttageszeitung Marca. "Das ist unglaublich bitter, aber so ist es leider. Ich bin frustriert", so Leonardo.

Als Knackpunkt im Rückspiel bezeichnete Leonardo die Einwechslung von Leo Messi. Der Weltfußballer hatte nach seiner Hereinnahme den entscheidenden Treffer zum Ausgleich durch Pedro Rodriguez eingeleitet. "Abgesehen von seiner Torvorlage hat Messi Barça einen psychologischen Schub gegeben. Sogar die Atmosphäre auf den Rängen war plötzlich eine andere", so der Sportdirektor.

Hintergrund


Der 43-Jährige hätte den vierfachen Weltfußballer gerne in den eigenen Reihen gesehen. Dann hätte man Barcelona ausgeschaltet. Da ist sich Leonardo sicher: "Mit Messi in unserer Mannschaft hätten wir 6:0 gewonnen."