Anzeige

FC Bayern München :Leroy Sane: Lothar Matthäus feiert Bayern-Deal - flüchtet Batista Meier?

leroy sane 2020 06 03
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Im dritten Anlauf hat es geklappt. Leroy Sane wechselt von Manchester City zu Bayern München. 2016, als Sane noch beim FC Schalke 04 unter Vertrag gestanden hatte, und 2019 waren die Bayern noch leer ausgegangen.

Vor allem vor einem Jahr wäre Leroy Sane sehr kostspielig geworden. Medienberichten zufolge hätte der Wechsel 2019 um die 100 Millionen Euro Ablöse gekostet.

Doch dann verletzte sich Leroy Sane am Kreuzband, hinzu kam die Corona-Krise und Sanes 2021 auslaufender Vertrag. Jetzt soll der deutsche Nationalspieler "nur" noch 50 Millionen Euro gekostet haben.

lothar matthaus 4
Foto: Harry Huber / Shutterstock.com

Lothar Matthäus hält dies für eine marktwertgerechte Bewertung. "Seine lange Verletzung und die Corona-Zeit haben es ermöglicht, ihn zu einem fairen Preis von Manchester City zu bekommen", erklärt der deutsche Rekordnationalspieler bei SKY.

Mit Leroy Sane bekomme der Rekordmeister eine "Top-Attraktion", so Matthäus weiter, "und die Bayern haben nun neben den anderen tollen Flügel-Flitzern Coman, Gnabry und Perisic eine weitere Top-Personalie."

Batista Maier als Leidtragender der Verpflichtung von Leroy Sane - Flucht nach Hoffenheim?

Leroy Sane ist da - ein Supertalent könnte den deutschen Rekordmeister hingegen verlassen. Laut KICKER beschäftigt sich die TSG Hoffenheim mit Flügelstürmer Oliver Batista Maier.

Der 19-jährige Deutsch-Brasilianer feierte im Mai sein Bundesliga-Debüt. Durch den Sane-Deal sind seine Aussichten auf Spielzeit bei den Profis allerdings gesunken.

Hoffenheim könnte dem Linksaußen deutlich mehr Einsatzzeiten in Aussicht stellen als der FCB. Die Bayern haben aber das letzte Wort. Der Vertrag von Batista Maier ist noch bis 2023 gültig.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!