FC Bayern :Lewandowski-Thronfolger: Die Bayern baggern an Haaland

Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com
Anzeige

Robert Lewandowski (31) ist seit mehr als fünf Jahren Top-Torjäger und Leistungsträger bei Bayern München.

Der Vorzeigeprofi ist kaum verletzt, daher konnte Bayern in jüngerer Vergangenheit ohne einen hochkarätigen Backup für den Mittelstürmer auskommen.

Doch Lewandowski ist nicht mehr der Jüngste, im kommenden Jahr wird er 32. Es wäre fahrlässig, wenn Hasan Salihamidzic und Kalle Rummenigge keinen zukünftigen Mittelstürmer von Topformat als Lewandowski-Erben im Blick hätten.

Wie der KICKER in Erfahrung gebracht hat, ist der deutsche Rekordmeister am Shooting-Star der Torjäger-Szene interessiert. Seine Name: Erling Haaland.

Der 19-Jährige schießt derzeit in der österreichischen Bundesliga für RB Salzburg alles kurz und klein. Auch in der Champions League steht er nach nur vier Spielen bei sieben Toren.

Top-Klubs aus ganz Europa haben den Norweger längst auf dem Einkaufszettel. Auch der FC Bayern München.

Anzeige

Bereits vor zwei Jahren sei Erling Haaland dem deutschen Rekordmeister aufgefallen, schreibt der KICKER. Jetzt habe er ihn "erneut im Blick."

Als Ablösesumme werden vom deutschen Fachmagazin 35 bis 40 Millionen Euro veranschlagt. Ob Bayern eine so hohe Ablöse für einen Perspektivspieler ausgibt, bleibt abzuwarten.

Ebenfalls zu klären: Setzt sich Erling Haaland einfach so hinter Lewandowski als zukünftiger Thronfolger auf die Bank?

Zumal Vereine aus der Premier League ihn ebenfalls auf dem Einkaufszettel haben. Und dort würde der Sohn von Ex-Premier-League-Profi Alf-Inge Haaland in Zukunft am liebsten spielen…

» Bayern vor Verlängerung mit Manuel Neuer – oder doch nicht?

» Kimmich, Müller und Co. - Bayern schieben Frust

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige