Nicht Bayern, nicht BVB :Lewy zu schwach: Dieser Bundesliga-Klub wollte Robert Lewandowski nicht

Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com
Anzeige

Robert Lewandowski ist in dieser Saison nicht zu stoppen. Der Pole in Diensten des FC Bayern weist in 21 Pflichtspielen bereits 27 Tore auf.

Ein Qualitätsmerkmal, das die Kaderplaner von Bayer Leverkusen einst offensichtlich nicht erkannt hatten.

"Hatten wir schon mal erwähnt, dass die Scouting-Abteilung von Bayer 04 diesen Stürmer als nicht bundesligatauglich angesehen hatte und deshalb von einer Verpflichtung Abstand genommen hat?", schreibt Lewandowski-Berater Maik Barthel bei Twitter.

Bayer Leverkusen besiegte die Bayern am Wochenende auswärts mit 2:1. Die Leverkusener hatten mit ihrem englischen Twitter-Account Lewandowski Hilfe angeboten, seine "Sucht" nach Toren zu heilen.  Barthel weiter: "Macht euch ruhig weiter lustig."

Ob Lewandowski bereut, dass es damals mit Leverkusen nicht geklappt hat? Mehr als spekulieren kann die Fußballwelt nicht.

Was den Bayern-Star mit Sicherheit kräftig ärgern wird: Gegen Leverkusen gelang ihm erneut kein Treffer, so dass er zum zweiten Mal in Folge torlos blieb.

» Bayern vor Verlängerung mit Manuel Neuer – oder doch nicht?

» Kimmich, Müller und Co. - Bayern schieben Frust

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige