Ligue 1 :Gehen Bayern und Co. bei Eduardo Camavinga leer aus?

eduardo camavinga 2020 01 005
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Nach dem Wechsel zur Agentur von Jonathan Barnett nahmen die Wechselgerüchte um Eduardo Camavinga noch mal eine ganz neue Dimension an. Der Rücktritt seines größten Förderers Julien Stephan Anfang dieser Woche ließ mancherorts vermuten, dass Camavinga im Sommer endgültig mit Stade Rennes bricht.

Doch weit gefehlt! Laut einem Bericht der französischen Fachzeitung FRANCE FOOTBALL steckt Camavinga momentan in Verhandlungen über die Verlängerung seines 2022 auslaufenden Vertrags. Dem Bericht zufolge wolle er mit einem Wechsel zu einem der ganz großen Klubs noch warten.

Dem FC Bayern wurden unlängst sogar gute Chancen auf eine Übernahme im kommenden Sommer zugestanden. Real Madrid, Manchester United, Juventus Turin und zahlreiche weitere Topadressen wurde ebenfalls zumindest Interesse an Camavinga nachgesagt.

Hintergrund


"Eduardo will für einen Topklub spielen. Real Madrid ist einer dieser weltbesten Vereine, auch der FC Barcelona", rührte Berater Barnett kürzlich bei SPOX und GOAL fleißig die Werbetrommel. "Aber es gibt viele Klubs: Es gibt Vereine aus Deutschland, Italien oder England, die Eduardo gerne haben würden."

Die angeblichen Interessenten scheinen zunächst aber leer auszugehen. Camavinga unterschrieb 2019 seinen ersten Profivertrag. Der noch immer erst 18-Jährige kommt bereits auf 71 Einsätze im professionellen Fußball, darunter vier in der Champions League und ebenso viele in der Europa League.