Ligue 1 Olympique Marseille: Gerson attackierte Trainer Sampaoli vor versammelter Mannschaft

gerson as rom
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Mittelfeldspieler Gerson hatte nach seinem Wechsel von Flamengo Rio de Janeiro in diesem Sommer zunächst große Anpassungsschwierigkeiten in Marseille. Die besonders körperbetonte Spielart in der französischen Liga sagte ihm so gar nicht zu.

Die L'Equipe berichtet nun, dass der Brasilianer seinen Frust darüber im Training an Coach Jorge Sampaoli ausließ. Gerson dachte, dass er nicht für das kommende Spiel nominiert wäre und fuhr seinen Trainer vor dem kompletten Team an.

Ligue 1

Sampaoli versuchte die Situation zu erklären, wurde von dem erzürnten Mittelfeldspieler allerdings weggeschubst. Im Anschluss zeigte Gerson mit dem Finger auf ihn und holte zu einer Schimpftirade aus.

Bei seinen Mitspielern gewann er auf diesem Weg keine Sympathiepunkte. Wegen seiner schwachen Leistungen wurde der 24-Jährige in einer Partie von Teamkollege Matteo Guendouzi etwa gefragt, wann er denn anfangen wolle zu laufen.

Inzwischen scheinen die Wogen wieder geglättet zu sein. Dies hängt wohl oder übel mit der ansteigenden Formkurve von Gerson zusammen. Nach der Länderspielpause gelang ihm gegen Nantes (1:0) und Brest (1:2) jeweils ein Treffer.