Ligue 1 :"Mangel an Professionalität": Jean-Clair Todibo zeigt sich selbstkritisch

jean clair todibo 2020 9002
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Jean-Clair Todibo war von Januar 2020 bis Sommer 2020 in Gelsenkirchen angestellt. Seine Bilanz: Zehn Einsätze. Todibo ist mit seiner Zeit auf Schalke nicht zufrieden.

"Bei Schalke habe ich Fehler gemacht", gesteht der 21-Jährige gegenüber L'EQUIPE ein.  Ein "Mangel an Demut, Ernsthaftigkeit und Professionalität" habe sein Leihgeschäft zu einem Misserfolg gemacht.

Hintergrund

Todibo, der in der Folge auch bei Benfica Lissabon nicht glücklich wurde, berichtet von einem Treffen mit Ex-Schalke-Direktor Michael Reschke, der ihm an den Kopf geworfen habe, wie man sich mit so großem Talent gesegnet so verhalten könne.

Die Schalke-Zeit sei hilfreich gewesen, so der U21-Nationalverteidiger. Er sei nun deutlich ernsthafter bei der Sache.  Bei seiner Leihe an Benfica konnte Todibo noch nicht zeigen, dass er seine Lektion verstanden hat.

Erst nach seinem Wechsel nach Nizza im Januar 2021 ist der Youngster wieder regelmäßig am Ball. Die Südfranzosen haben Todibo bis zum Saisonende von Barcelona ausgeliehen und sich eine Kaufoption gesichert.

Video zum Thema