LaLiga-Boss Javier Tebas :"Lionel Messi ist eine Gelddruckmaschine"

lionel messi 2020 6001
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Dass die spanische LaLiga deutlich an Attraktivität verloren hätte, wäre Lionel Messi sein Vorhaben, den FC Barcelona zu verlassen geglückt, war natürlich auch Javier Tebas bewusst. Nach außen kommunizierte dies der Ligaboss allerdings nicht.

"Ich liebe es, Messi in Spanien spielen zu sehen", schwärmte Tebas im Rahmen einer Veranstaltung der italienischen Sportzeitung GAZZETTA DELLO SPORT. "Er ist eine Gelddruckmaschine." Trotz allem habe man sich seit Jahren auf den möglichen Ausstieg von Messi oder Cristiano Ronaldo vorbereitet.

Tebas weiter: "Neymar ging zu Paris Saint-Germain und in die französische Liga ist auf internationaler Ebene gewachsen. Cristiano ging nach Turin und der Serie A passierte Selbiges."

lionel messi jubel neymar fabregas
Foto: Rnoid / Shutterstock.com

Bei einem Messi-Abgang hätte es aber keinen finanziellen Schaden für die Liga gegeben, denn man habe die LaLiga-Rechte für die kommenden vier Jahre bereits veräußert, sagt der Ligachef. Niemand sei auf die Liga zugekommen und hatte gesagt, dass der Vertrag im Fall eines Messi-Wechsels beendet gewesen wäre.

Hintergrund


"Es gibt keinen Spieler, der die ganze Liga verändert. Ich denke, dass die Marke LaLiga nicht einfach so Schaden nehmen kann", sagt Tebas.

Im Moment heißt es abwarten, denn Messis Vertrag läuft im kommenden Sommer aus. Dann wird sich zeigen, was Tebas' Worte wirklich wert sind.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!