Ex-Barça-Dreiersturm :Lionel Messi steht noch immer mit Neymar in Kontakt

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Unter den Spitznamen "MSN" oder "Dreizack"  lehrten Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar den gegnerischen Abwehrreihen das Fürchten.

Letztgenannter spielt seit zwei Jahren für Paris St. Germain, steht aber via Kommunikationsdienst WhatsApp im Austausch mit seinen Ex-Kollegen.

"Neymar ist ein Phänomen", erklärt Messi bei FOX SPORTS. "Wir haben immer noch Kontakt und sogar eine WhatsApp-Gruppe mit ihm, Luis und mir."

Die Gruppe haben die Starspieler "die drei Südamerikaner" genannt.

Messi stimmt in dem Interview weitere Elogen an. Seine ehemaligen Trainer Pep Guardiola bezeichnete er als "einzigartigen Lehrer"; die beiden früheren Mitspieler Xavi und Andres Iniesta vermisse Messi: "Ich weiß, dass wir mit ihren gewonnen hätten, egal gegen wen."

Obwohl der FC Barcelona mit großem Abstand Spanischer Meister wurde, war es letzten Endes eine Saison der Enttäuschungen.

In der Champions League war gegen den späteren Sieger FC Liverpool im Halbfinale Schluss – trotz eines 3:0-Hinspielerfolgs, und auch das Pokalfinale gegen den FC Valencia ging verloren.

» Samuel Umtiti schon wieder verletzt - Gerüchte um Bayern

» Zlatan Ibrahimovic glaubt nicht an Messi-Wechsel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige