608 Tore in 695 Spielen :Lionel Messi stellt Cristiano-Rekord in den Schatten

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Zwei Tore und zwei Vorlagen: Leo Messi hat den FC Barcelona am 10. Spieltag beinahe im Alleingang zum Dreier gegen Real Valladolid geführt.

Messi bereitete zentimetergenau für Arturo Vidal (29.) und Luis Suarez (77.) vor, zudem traf er selbst nach Pass des eingewechselten Ivan Rakitic (75.). Außerdem zirkelte La Pulga einen Freistoß in die Maschen (34.).

Es war bereits der 50. direkte Freistoßtreffer des Superstars. Zugleich erzielte er gegen Real Valladolid seinen 100. Treffer unter Chefcoach Ernesto Valverde.

Eine weitere Bestmarke: Er zog an Cristiano Ronaldo vorbei. CR7 hat 606 Tore in 813 Vereinsspielen erzielt, Leo Messi kommt nun auf 608 Tore im Verein. Dafür brauchte er nur 695 Spiele - 118 weniger als Cristiano Ronaldo.

Messis Galavorstellung ließ seine Mannschaftskollegen des FC Barcelona einmal mehr ins Schwärmen geraten, unter anderem Arturo Vidal.

Der Chilene, der bereits seinen dritten Saisontreffer erzielte: "Messi überrascht uns immer wieder. Jeden Tag aufs neue. Er ist wirklich von einem anderen Planeten. Er ist unbeschreiblich."

Anzeige

Ernesto Valverde sieht es ähnlich. "Ich weiß nicht, was ich über Messi noch sagen kann. Wir wissen immer, dass er da sein wird, wenn wir ihn brauchen", so der 55-Jährige.

Der Barça-Coach weiter: "Er macht immer zur richtigen Zeit den Unterschied aus. Sein Talent ist unvergleichlich."

Barcelona feierte dank Messi wettbewerbsübergreifend den siebten Sieg in Serie und kletterte auf den ersten Tabellenplatz (22 Punkte) vor Granada (22) und Atletico Madrid (20.).

» Barça-Bankdrücker Ivan Rakitic lässt seinen Frust raus

» Clement Lenglet erklärt Antoine Griezmanns Probleme bei Barça

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige