ESPY-Awards :Lionel Messi und Zlatan Ibrahimovic räumen Preise ab

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Die Preisträger der ESPY-Awards 2019 sind bekannt. Unter anderem erhielt die US-Kickerin Megan Rapinoe eine Auszeichnung.

Die 30-Jährige, die sich regelmäßig gegen Homophobie, Rassismus und anderen Diskriminierungen eintritt und als eine der schärfsten Kritikerinnen von US-Präsident Donald Trump gilt, nahm den Preis für das US-Nationalteam entgegen, das vor wenigen Tagen bei der Frauen-Fußball-WM den Titel holte.

Zudem wurde Megan Rapinoe als beste weibliche Sportlerin ausgezeichnet. "Der zweitbeste Preis, den ich diese Woche bekomme", scherzte die Fußballerin bei der Zeremonie.

Als bester internationaler Fußballer wurde Lionel Messi ausgezeichnet.

Während der Argentinier auf Vereinsebene wieder stark aufspielte, enttäuschte der Dribbelkünstler mit dem Nationalteam.

Nach einem schwachen Start in die Copa America kamen sie bis ins Halbfinale, konnten sich aber trotz einer guten Leistung nicht gegen den späteren Sieger Brasilien durchsetzen.

Video zum Thema

Für den FC Barcelona erzielte Messi in der Primera Division 36 Tore in 34 Spielen und erzielte in zehn Champions-League-Partien zwölf Treffer.

In der Königsklasse waren die Katalanen im Halbfinale spektakulär am späteren Sieger FC Liverpool gescheitert.

Anzeige

Individuell holte Messi die Torschützenkrone in LaLiga, Champions League und den Goldenen Schuh als bester Torjäger Europas.

Als beste internationale Fußballerin wurde Samantha Kerr geehrt.

Die 25-Jährige war in der vergangenen Saison beste Torschützen in der NWSL und in der W-League. Bei der WM spielte sie für Australien, scheiterte mit den Matildas aber im Achtelfinale an Norwegen.

Zlatan Ibrahimovic ist bei den ESPY-Awards als bester Spieler der Major League Soccer ausgezeichnet worden.

Der Schwede hat in der laufenden Saison bereits 13 Tore in 15 Spielen für LA Galaxy erzielt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige