FC Barcelona :Lionel Messi: Flucht zu PSG? Jetzt reagiert sein Vater

lionel messi 2020 10001 100
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Nein, es werden keine Vertragsverhandlungen zwischen Lionel Messi und Paris Saint-Germain geführt, teilt dessen Vater und Berater Jorge auf Twitter mit. Mit folgendem Zusatz untermauert er die Ernsthaftigkeit seiner Meldung: "Hört auf, Dinge zu erfinden. Fake-News."

ESPN hatte zuvor die Meldung verbreitet, Messi senior würde mit dem französischen Spitzenklub in Verhandlungen stecken. Möglicherweise werden diese – wenn auch nicht unbedingt mit PSG – schon bald mit einem anderen Klub aufgenommen.

Momentan lässt sich nicht erkennen, dass sich Messi auf Barça zubewegt. Der Vertrag des Superstars läuft in rund einem halben Jahr aus. Ab Januar darf er mit anderen Klubs Gespräche aufnehmen und bei Übereinstimmung einen Vorvertrag unterzeichnen.

lionel messi 2020 07 7002
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Wahrscheinlich wird sich die Zukunft Messis erst entscheiden, wenn geklärt ist, wer den Verein zukünftig leitet. Nach dem Rücktritt des umstrittenen Präsidenten Josep Maria Bartomeu stehen im kommenden Jahr Wahlen an.

Hintergrund


Barça-Wahlen am 24. Januar 2021

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sollen sie am 24. Januar 2021 stattfinden. Das habe Barças aktueller Interimsvorstand um Carles Tusquets bei einer Sitzung am Donnerstag beschlossen, berichtet unter anderem der Radiosender RAC1.

Víctor Font, Jordi Farré, Toni Freixa, Agustí Benedito, Lluís Fernández Alá und Xavier Vilajoana wollen Präsident werden. Es wird erwartet, dass sich auch Ex-Boss Joan Laporta noch anmeldet. Bisher haben sich öffentlich alle Kandidaten zu Messi bekannt.