30 Millionen: Liverpool findet Alternative zu Jude Bellingham

06.12.2022 um 17:26 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
jurgen klopp
Jürgen Klopp möchte ein Neuzugang für sein zentrales Mittelfeld - Foto: / Getty Images

Der FC Liverpool nimmt nach Informationen von Sky Sofyan Amrabat (26) vom AC Florenz ins Visier. Der marokkanische WM-Fahrer soll laut Reporter Florian Plettenberg wechselwillig sein, neben Liverpool sollen weitere Klubs aus der Premier League Interesse bekunden.

Dem Vernehmen nach kommt für den zentralen Mittelfeldspieler ein Wechsel bereits im Winter infrage. Amrabat steht seit Januar 2020 in Florenz unter Vertrag, wechselte für 20 Millionen Euro Ablöse von Hellas Verona in die Toskana.

Sofyan Amrabat  würde mehr als 30 Mio. kosten

Sein Arbeitspapier bei der Fiorentina ist noch bis 2024 datiert und kann durch eine vereinsseitige Vertragsoption bis 2025 verlängert werden. Aktuell kassiert der gebürtige Niederländer drei bis vier Millionen Euro Gehalt pro Jahr.

Beim FC Liverpool winkt ihm eine Gehaltserhöhung. Als Ablösesumme müssten wohl deutlich mehr als 30 Millionen Euro fließen. Amrabat ist aber nicht der einzige Spieler, den Liverpool als Alternative für Wunsch-Neuzugang Jude Bellingham ins Visier nimmt.

Liverpool scoutet auch Caicedo, Enzo Fernandez und Konrad Laimer

Moises Caicedo von Brighton, der argentinische Nationalspieler Enzo Fernandez (21, Benfica Lissabon) sowie Konrad Laimer (25, RB Leipzig) sind weitere Kandidaten. Letztgenannter soll sich allerdings bereits mit dem FC Bayern auf eine Zusammenarbeit im kommenden Sommer geeinigt haben. Dann endet sein Vertrag in Leipzig.

Verwendete Quellen: Sky