Liverpool :Chefsache: Jürgen Klopp sagt Interessenten für einen seiner Schützlinge persönlich ab

imago jurgen klopp 040821
Foto: GEPA pictures / imago images
Werbung

Kostas Tsimikas erhielt in der letzten Saison nur wenig Spielzeit bei den Reds. Der Grieche, der vor einem Jahr von Olympiakos Piräus in den Nordwesten Englands wechselte, stand nur in sieben Pflichtspielen auf dem Rasen.

Bei seinen wenigen Auftritten scheint er allerdings einige Blicke auf sich gezogen zu haben. So soll unter anderem der SSC Neapel ein Interesse an dem linken Außenverteidiger bekundet haben.

Hintergrund

Nach Informationen der italienischen Tageszeitung Il Mattino nahm sich Coach Jürgen Klopp jetzt die Zeit, um den Interessenten für Tsimikas persönlich abzusagen. Durch seine kurzen, aber konkreten Aussagen sollen die Bewerber Abstand von einer Verpflichtung des 25-Jährigen nehmen.

Klopp hat im letzten Jahr fast ausschließlich auf Andy Robertson als linken Außenverteidiger gesetzt. Auf den ersten Blick wäre ein Verkauf von Tsimikas also leicht zu verschmerzen.

Der Trainer der Reds musste in der zurückliegenden Saison jedoch zahlreiche Innenverteidiger aufgrund von Verletzungen ersetzen. Von daher weiß er eine gut aufgestellte Bank mehr als zu schätzen.

Video zum Thema