FC Liverpool

Jürgen Klopp gibt zu: Darwin Nunez hat noch viel Luft nach oben

15.07.2022 um 08:24 Uhr
getty darwin nunez 220714
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

"Man hat sofort gesehen, dass die Jungs ihn gesucht haben", hob Jürgen Klopp (55) hinterher zunächst das Positive in Bezug auf Nunez hervor. Allerdings kam der Test in Bangkok wohl etwas zu früh für den 75 Millionen Euro schweren Neuzugang.

"Es war seine dritte Einheit und ich glaube, nach seinem dritten Sprint war seine Lunge kurz davor zu explodieren", scherzte der gebürtige Stuttgarter über den besten Spieler der vergangenen Saison in Portugal.

Klopp ist dafür bekannt, mit seinen Teams sehr anspruchsvollen und laufintensiven Fußball zu praktizieren. Nach der kurzen Eingewöhnungszeit ist es daher nicht verwunderlich, dass Nunez noch mit Anpassungsproblemen zu kämpfen hat. "Wir haben ihn mit diesen Bällen beinahe umgebracht", analysierte Kloppo folglich scherzhaft, um die Kritik am Offensivspieler etwas abzufedern.

Liverpool

Am Freitag (14:35 Uhr) bekommt Nunez schon die nächste Bewährungschance. Am Nachmittag trifft Liverpool im Rahmen seiner Asien-Reise auf Crystal Palace. Im Anschluss wird der Uruguayer im Training gewiss noch einige Extraschichten einlegen. Schließlich geht es am 30. Juli im Community-Shield-Finale gegen Meister Man City um den ersten Titel der Saison.

Liverpool: Hintergrund

Anzeige