Liverpool :Divock Origi vor Wechsel zum ewigen Rivalen

divock origi liverpool 4
Foto: mooinblack / Shutterstock.com

Divock Origi hat letzte Saison mit sieben Treffern und drei Vorlagen maßgeblich am Klassenerhalt des VfL Wolfsburg mitgewirkt.

Beim FC Liverpool sitzt er nun nur auf der Bank. Das soll sich bald ändern.

Seit seiner Rückkehr an die Anfield Road durfte der belgische Nationalspieler nicht einmal für die erste Mannschaft von Jürgen Klopp auflaufen, kam stattdessen nur in der Reserve zum Einsatz. Wenn überhaupt.

Nach den Wolverhampton Wanderers und Borussia Dortmund im Sommer ist nun der FC Everton ein heißer Kandidat auf eine Verpflichtung von Divock Origi.

Hintergrund


Laut ESPN sollen sie bereit sein, die vom FC Liverpool geforderten mindestens 23 Millionen Euro zu bezahlen, um ihre Offensiv-Optionen zu verstärken.

Die Toffees hatten zwar im Sommer neue Manpower für ihren Sturm verpflichtet, doch Cenk Tosun, Dominic Calvert-Lewis und Oumar Niasse haben bislang nur zwei Tore in der Premier League erzielen können.

Origi sollte schon im Sommer wechseln, doch die Wolves und er konnten sich nicht einigen.

Der BVB wollte ihn nur ohne Kaufpflicht leihen, was den Reds nicht gefiel. Nun könnte ein Wechsel im Winter schnell über die Bühne.

Der bislang letzte direkte Wechsel zwischen den beiden Liverpooler Traditionsvereinen Everton und Liverpool FC war der Transfer von Abel Xavier im Jahr 2002.

Everton hat im Werben um Origi aktuell aber Konkurrenten, auch Besiktas Istanbul soll Interesse an dem belgischen Nationalstürmer zeigen.