Anzeige

European Sports Media :Liverpool dominiert Top11 der Saison - Messi dabei, Cristiano Ronaldo nicht

liverpool team 2020 01 002
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Dem Verbund European Sports Media (ESM) gehören beispielsweise der KICKER, die MARCA oder die portugiesische A BOLA an. Die insgesamt 13 Sportzeitschriften haben nach dem Ende der langen Pflichtspielsaison ihre Bestenelf bekanntgegeben, die sich im 4-3-3 formiert.

Die meisten Protagonisten kommen vom FC Liverpool, der mit Trent Alexander-Arnold, Virgil van Dijk, Andrew Robertson und Jordan Henderson gleich vier Mitglieder stellt. In der ökonomischen Rangliste folgt der FC Barcelona, der mit Marc-Andre ter Stegen und Lionel Messi zwei Protagonisten zählt.

Im weiteren Verlauf sind Dayot Upamecano (RB Leipzig), Kevin De Bruyne (Manchester City), Angel Di Maria (Paris Saint-Germain), Robert Lewandowski (FC Bayern) und Erling Haaland (RB Salzburg, Borussia Dortmund) ebenfalls aufgeboten.

Mit Sicherheit wird darüber diskutiert werden, warum der Fachblatt-Verbund nicht auf Manuel Neuer zwischen den Pfosten gesetzt hat. Zumal der deutsche Nationaltorhüter vor allen Dingen im Finale der Champions League eine überragende Leistung ablieferte.

Während Messi ein Mandant zugesprochen bekam, blieb kein Platz für Dauerrivale Cristiano Ronaldo. Dieser hatte zwar mit 37 Pflichtspieltoren einmal mehr eine überragende Saison gespielt. Ronaldo war mit Juventus Turin aber schon im Achtelfinale aus der Champions League geflogen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige