Ersatz für Sadio Mane: Jürgen Klopp will Ex-BVB-Star

03.06.2022 um 22:27 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
jurgen klopp
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Der FC Liverpool könnte den durch Sadio Mane frei werdenden Kaderplatz mit einem Spieler eines direkten Ligakonkurrenten nachbelegen. Laut Angaben des Daily Star möchte Jürgen Klopp Christian Pulisic gerne an die Anfield Road holen.

Dessen Werdegang unter Klopps Landsmann Thomas Tuchel ist beim FC Chelsea nicht so wie erhofft. Pulisic ist selbstredend wenig begeistert über seine sportliche Situation im blauen Bezirk Londons. Der US-Amerikaner fand sich kaum in der Startelf wieder und könnte deshalb eine Luftveränderung in Betracht ziehen.

Dass Pulisic ein feiner Kicker ist, bewies er beim jüngsten 3:0-Sieg der amerikanischen Nationalmannschaft gegen Marokko. Der 23-Jährige bereitete das Führungstor von Brenden Aaronson vor und holte einen Foulelfmeter raus.

Christian Pulisic: Entourage unzufrieden

Dass die Entourage mit Pulisics Entwicklung bei Chelsea nicht zufrieden ist, machte vor Kurzem erst Vater und Berater Mark Pulisic deutlich: "Das Traurige ist, dass er diesen Verein, seine Mannschaftskameraden und London liebt und mit Leib und Seele Profi ist. Vorwärts und aufwärts mein Junge, große sechs Monate stehen bevor."

Weiterlesen nach dem Video

Pulisic will regelmäßig spielen, um sein Land würdig bei der anstehenden Winterweltmeisterschaft repräsentieren zu können. Klopp kennt Pulisics Vorzüge: Der US-Boy spielte beim BVB zwar nie unter dem jetzigen Liverpool-Coach. Klopp hatte ihn für drei Monate aber unter ständiger Beobachtung.

Pulisics Vertrag ist noch bis 2024 datiert, der FC Liverpool müsste also eine wohl nicht gerade geringe Ablöse entrichten. Nachdem der Verkauf des FC Chelsea über die Bühne gegangen ist, muss nun abgewartet werden, in welche Richtung die neuen Besitzer den Verein lenken wollen.

Verwendete Quellen: Daily Star
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG